TERRA UNA - Die Natur und Überlebensschule >> Berührungspunkte >> Um- u. Aussteiger
 
 
Um- u. Aussteiger
 
 

Alternativ-STAMMTISCH

 

  

Kontakt und Fragen zum Stammtisch: alternativ(Ät:-)terrauna.org

 

Jeden letzten Sonntag im Monat gibt es einen coolen Treffpunkt für besondere Menschen im Gasthaus Schilling in Jasenegg. Hier am Alternativ Stammtisch findet ihr neben einer netten Zeit auch viele verschiedene Themen für interessante Gespräche.
Wer als Gruppe oder Einzelperson offen für Neues ist, sollte beim Alternativstammtisch aktiv werden, denn hier gibt es in vielerlei Hinsicht Lösungen und Unterstützung.
Es ist eine sehr offene Atomsphäre, auch wenn eine Struktur vorgegeben ist.
Mail uns einfach deine Interessen, bzw. wenn du gerne am Stammtisch mit Aktivitäten mitwirken oder mitgehalten möchtest, bring dich einfach Vorort ein.

Austausch zum Thema Veredeln–Obstbaumschnitt
von 14.00 bis 15.00 Uhr

Persönliche Gespräche
und neue Ideen kreieren
von 15.00 bis 16.00 Uhr

Pfeifen, singen, musizieren
bitte nehmt Instrumente mit
von 16.00 bis 17.00 Uhr

Freuen uns auf
das(s) was ?
entstehen wird!
Danke! Sabine & Roman :) :)

 

Kontakt: Stammtisch@talenteschmiede.at

Im Almgasthof Familie Schilling
Jasenegg 8, 3653 Jasenegg
Telefon: 02758 8237

Organisation:

Wir wollen lockere Kontakte und Vernetzungen knüpfen. für die nächsten Treffen ist vereinbart, dass der jeweilige Gastgeber/ die Gastgeberin die Koordination übernimmt. Die Infos werden über TERRA UNA verteilt.

 

Wo es thematisch hin gehen soll:

Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir im Winter hauptsächlich Informationsvorträge organisieren und im Sommer mit Vorführungen und Workshops praktisch werden. In Zukunft soll - auch wenn das allgemeinde Kennenlernen und Vernetzen viel Freude macht - wieder jedesmal ein Konkretes Thema behandelt werden.

Beim Besprechen technischer Lösungen haben wir uns vorgenommen, möglichst jedesmal sowohl den traditionellen als auch den modernen Weg zu beleuchten, um für jeden Bedarf das jeweils Passende heraus zu filtern.

Als groben Themenbogen haben wir für die Zukunft die vier Säulen der Überlebenstechniken angedacht:

Unterkunft (im weitesten Sinn, also im Bezug auf Bauen/Wohnen, Kleidung etc.)

Wasser (wichtigstes Lebens-Mittel),

Feuer (für Energieversorgung in jeder nachhaltigen Form)

Nahrung (Schritte zur Selbstversorgung mit gesundheitlich möglichst förderlichen Speisen)

Der Stammtisch soll bis auf weiteres monatlich stattfinden.

 

Grundsätzliches:

Viele Menschen machen sich Gedanken darüber, ob und wie die aktuelle Art zu leben sich mit dem Respekt vor der Natur verträgt. Klima- und Umweltschutz sind als Thema aktuell, globale Fragen allgegenwärtig.

Viele fragen sich, ob man nicht mit einem "einfacheren" Leben sich selbst und der Schöpfung etwas Gutes tun kann. Viele bewährte Methoden geraten langsam in Vergessenheit. Oft deshalb, weil der Einzelne damit viel Geld spart - die Wirtschaft aber nichts oder wenig daran verdienen kann.

Gleichzeitig fühlt es sich unglaublich gut an, etwas selbst herzustellen und zu verwenden. Im Idealfall in Gemeinschaft mit ähnlich Denkenden.

Probiert es aus!

 

Hier Beispiele für UM/Aussteiger verschiedener Generationen:


Ronald

Dinge die ich seit mehr als 14 Jahren mache und anderen zeigen kann:

- eigenes Brennholz machen
- Gemüse- Obst- Kräuteranbau sowie Vorratswirtschaft
- Hausrenovieren am Beispiel meines Weinkellers
- den Einstieg in den Weinbau erklären
- Wollverarbeitung ( von der Rohwolle bis zum gewebten Tuch )

 

 

 

http://www.liv.repage.de/


 
Tierärztliche Praxis für Allgemeinmedizin und Verhaltensmedizin